Weltweit führendes Naturschutzresort

Emirates One&Only Wolgan Valley wurde das achte Mal in Folge seit der Eröffnung als CO₂-neutral gemäß dem carboNZero-Zertifizierungsprogramm zertifiziert und bleibt damit weiterhin das einzige Resort in Australien mit dieser Akkreditierung. Dieser Erfolg ist dem Resortteam zu verdanken, das sich für einen nachhaltigen und CO₂-neutralen Betrieb einsetzt. 

In einem unberührten Tal mit hohen, von Busch bewachsenen Steilhängen liegt das Emirates One&Only Wolgan Valley zwischen zwei Nationalparks inmitten des Weltnaturerbes der Greater Blue Mountains. Das abgelegene Resort, das nur 2,5 Stunden mit dem Auto von Sydney entfernt ist, nimmt gerade einmal ein Prozent eines 2.800 Hektar großen Naturschutzgebiets ein. Es verbindet absoluten Luxus mit einem Aufenthalt im typisch australischen Outback und ist ein internationales Vorbild für kohlendioxidneutrales und nachhaltiges Design in einem Hotel oder Resort.

Das Emirates One&Only Wolgan Valley ist besonders stolz darauf, Emma Spencer, eine seiner Field Guides, die jetzt an der University of Sydney studiert, bei ihrem auf drei Jahre ausgelegten Forschungsprojekt für ihre Doktorarbeit unterstützen zu können, bei dem sie die Dynamik und die Interaktionen zwischen Beute- und Jägergattungen in verschiedenen Biodiversitätsregionen in Australien untersucht. Ein erheblicher Teil ihrer Arbeit wird in dem 2.800 Hektar großen Naturreservat stattfinden und die Beziehungen zwischen eingeführten Räubern (z.B. verwilderte Katzen und Rotfüchse) und einheimischen Fleischfressern aus dem Wolgan Valley untersuchen, darunter Fleckschwanzbeutelmarder, Waran und Keilschwanzadler. 

Das Emirates One&Only Wolgan Valley setzt seine Zusammenarbeit mit der University of Western Sydney zur Erhebung von Wombathöhlen und Makropodenpopulationen im Tal mithilfe von Drohnentechnik fort und unterstützt die wichtige Erforschung der unter Wombats grassierenden Sarkoptesräude.

Zudem wird der Erfolg der Aufforstungsbemühungen des Resorts langsam, aber deutlich sichtbar. Seit der Eröffnung 2009 haben die Field Guides mehrere Tausend Bäume und einheimische Sträucher am Flussufer und in vielen wichtigen Bereichen des Schutzgebietes gepflanzt. Die Ergebnisse sprechen für sich. Resortgäste können sich im Rahmen des regelmäßig stattfindenden "Conservation Activity"-Programms ebenfalls engagieren.

Die Pläne für den Aufbau einer eigenen Vermehrungsanlage im Emirates One&Only Wolgan Valley für die Fortsetzung des Aufforstungsprogramms sind ebenfalls bereits weit fortgeschritten. In den vergangenen zwei Jahren haben Gäste gemeinsam mit den Field Guides fleißig einheimische Samen gesammelt. Das Team freut sich sehr darauf, die Gäste auch in den Anbau resorteigener Pflanzen einbinden zu können.

"Naturschutz und Nachhaltigkeit sind das Herzstück unseres Resorts. Wir sind sehr stolz auf unsere Umweltschutzmaßnahmen und Zertifizierungen", bekräftigt Direktor James Wyndham. "Wir setzen uns für nachhaltige Best Practices ein. Wir möchten der Welt ein Tourismusmodell vorleben, das eins ist mit der Natur und unseren Gästen zugleich luxuriöse Erlebnisse auf höchstem Niveau bietet."