Schutz der australischen Wombatpopulation durch neue Smartphone-App

Der Schutz der berühmten australischen Wombats hat stark von der Einführung neuer Technologien profitiert. Das Projekt wird finanziell von der Fluggesellschaft Emirates und vom Emirates One&Only Wolgan Valley unterstützt, die sich gemeinsam für den Schutz und das nachhaltige Überleben einheimischer und bedrohter Arten einsetzen.

Die neue WomSAT-App und -Website wurden von der University of Western Sydney entwickelt und von Emirates und dem Emirates One&Only Wolgan Valley teilweise finanziert. Über das integrierte GPS-System eines Smartphones kann mithilfe der App jeder Benutzer Wombatsichtungen melden und den Gesundheitszustand des Tieres erfassen. Diese Informationen werden in einer landesweiten Karte erfasst. Dies soll dazu beitragen, Wombats zu identifizieren, die von parasitären Milben befallen sind, welche Sarcoptes-Räude und ähnliche Hautkrankheiten verursachen, die für die Tiere lebensgefährlich sein können. Auf der Website können Benutzer die Position der Wombatsichtungen in Echtzeit erfassen. Außerdem finden sie dort ausführliche Informationen zu den Symptomen, auf die sie achten sollten.

2008 wandten sich Forscher der University of Western Sydney an Emirates mit der Bitte, das Resort im Wolgan Valley und die riesigen Ländereien in den Greater Blue Mountains für ihre Feldforschungen nutzen und die örtliche Wombatpopulation überwachen zu dürfen. Seit mittlerweile acht Jahren stellt Emirates den Forschern der UWS einen wichtigen Standort für die Wombatforschung zur Verfügung. 2014 sprang Emirates bei der Finanzierung einer neuen Website ein, auf der alle Wombatsichtungen und -daten aggregiert werden, die von der WomSAT-App eingehen und von den Forschern ausgewertet werden.

Das Emirates One&Only Wolgan Valley setzt sich für Umweltschutz und Nachhaltigkeit ein. Es ist das einzige australische Resort, das in der jüngsten Vergangenheit eine Baugenehmigung in unmittelbarer Nähe eines Weltkulturerbes erhalten hat. Das 2.800 Hektar große Resort wird CO₂-neutral geführt und trägt mit zahlreichen Umweltschutzmaßnahmen dazu bei, die Biodiversität der Region zu schützen, den Lebensraum zu renaturieren und eine Zukunft für viele der einheimischen gefährdeten Tierarten der Region zu sichern – darunter auch für die Wombats.

"Die Informationen zum Wombatverhalten aus WomSAT helfen uns, Strategien auszuarbeiten, um andere Gefahren, beispielsweise im Straßenverkehr, zu vermindern", erklärt Julie Old, Associate Professor an der University of Western Sydney, die die Forschungsarbeiten leitet. "WomSAT ist eine praktische Möglichkeit für normale Menschen, sich wissenschaftlich zu betätigen und zum Schutz eines der beliebtesten einheimischen Tiere Australiens beizutragen."

Die Fluggesellschaft Emirates und das Emirates One&Only Wolgan Valley haben gemeinsam USD 10.000 für die Entwicklung der WomSAT-Technologie gespendet.

"WomSAT ist ein Quantensprung beim Schutz der vom Aussterben bedrohten Wombats, die dieses wunderschöne Land ihre Heimat nennen", meint Michael Payne, Direktor des Emirates One&Only Wolgan Valley. "Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind das Herzstück von allem, was wir im Emirates One&Only Wolgan Valley tun. Wir unterstützen auch weiterhin Forschungsprogramme, die die Öffentlichkeit aufklären und einen Beitrag zur Erhaltung unserer einmaligen Tier- und Pflanzenwelt leisten."

"Emirates setzt sich für die kontinuierliche Weiterentwicklung umweltfreundlicher Arbeitsverfahren und ökologischer Abläufe auf internationaler und nationaler Ebene ein. Hierzu gehört die Unterstützung von Initiativen wie WomSAT", ergänzt Rob Gurney, Divisional Vice President von Emirates für Australasien. "Das Emirates One&Only Wolgan Valley ist ein Pionier im Bereich Ökotourismus in Australien. Es ist uns eine Ehre, mit der University of Western Sydney zusammenzuarbeiten, um neue Möglichkeiten zum Schutz und zur Erhaltung des einzigartigen Naturerbes von Australien zu entwickeln."

Die University of Western Sydney wurde bei der Entwicklung von WomSAT vom New South Wales Department of Primary Industries und vom Invasive Animals CRC unterstützt.

Sie können die WomSAT-App für Android von Google Play herunterladen. Weitere Informationen zu dem Programm finden Sie unter: womsat.org.au.

HILFE FÜR DIE WOMBATS